Unterkünfte in Kroatien
Kroatien Anzeigen

Goldmakrele

Unterkunftssuche

Goldmakrele (Coryphaena hippurus)

Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie der Goldmakrele

Wo lebt die Goldmakrele

Die Goldmakrelen kommen im Mittelmeer, Indischen Ozean, Atlantik und im Pazifik vor, sie bilden eine Gattung innerhalb der Barschartigen.

Wissenswertes über die Goldmakrele

Aussehen

Langer seitlich flacher Körper mit langer am Kopf beginnender Rückenflosse und hohem abgeflachten Kopf. Die Schwanzflosse ist tief gegabelt. Die Rücken- und Afterflossen haben keine Hartstrahlen, sie werden daher von bis zu 65 Weichstrahlen gestützt. Farbe mit kräftigem Silber- und Goldglanz, der Rücken blaugrünlich. Der Fisch kann bis zu 1,80 Meter groß werden.

Nahrung

Er zählt zu den am schnellsten schwimmenden Fischen, seine Beute sind andere Fische, spezialisiert ist er auf den Fang der fliegenden Fischen.

Verhalten

Die Goldmakrele sichtet man immer in Schwärmen, sie leben pelagisch, d.h sie halten sich knapp unter der Wasseroberfläche auf und jagen nur wenig in Tiefen von mehr als 20 Metern.

Fangmethode

Diese abgebildete Goldmakrele wurde im September 2001 an der Südspitze von Losinj zwischen den Inselchen Trasorka und Kozjak gehakt. Köder war ein Sandaal, gefischt wurde mit Schleppleine (Handangel). Es dauerte rund 20 Minuten, um den Fisch ins Boot zu bekommen. Gewicht ca. 2,5 kg. Die Goldmakrele ist ein guter, kräftiger Kämpfer an der Angel und ein hervorragender Speisefisch.

Aktuelle Beiträge aus dem Forum zu Goldmakrele

[1] Goldmakrele

Hilfreiche Links