Unterkünfte in Kroatien
Kroatien Anzeigen

Rizinus

Unterkunftssuche

Flora & Fauna

Hauptseite


Bäume und Sträucher



Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie vom Rizinus

Wo wächst der Rizinus

Der Rizinusstrauch wächst sehr schnell und wird meist als Zierstrauch angepflanzt. Meistens ist er einjährig und kann leicht mit den bohnenförmigen Samen vermehrt werden.Die krautartige Pflanze wirkt dekorativ und wird daher gern in Parkanlagen kultiviert. Der Rizinusstrauch verwildert jedoch in frostfreien Regionen schnell, da seine Samen sehr leicht keimen.

Wissenswertes über den Rizinus

Aussehen

Die Außenhaut (Samenhülle) der bohnenförmigen Samen sind sehr giftig. Es gibt bis heute keine Gegengift. Der Rizinus kann innerhalb 3 bis 4 Monaten eine Wuchshöhe von bis zu 5 Metern verzeichnen. Die glänzend grünen oder rötlich bis purpurfarbenen Laubblätter sind 30 bis 70 cm groß und haben lange Blattstiele. In der oberen Hälfte des Blütenstandes sind die rötlichen weiblichen Blüten, in der unteren Hälfte befinden sich die die gelblichen männlichen Blüten.

Verwendung

Das aus den Samen gewonnene Rizinusöl wurde schon im alten Ägypten in Salben und als Brennnöl verwendet. Noch heute wird es eingenommen um eine abführende Wirkung zu erzielenm äußerlich angewendet soll es Ringelflechte und Warzen mildern.

Aktuelle Beiträge aus dem Forum zu Rizinus

Noch Fragen zu Rizinus? Dann hilft das Forum weiter. Hier eine Auswahl der letzten Beiträge zu Rizinus.


Hilfreiche Links