Nationalpark Brionische Inseln – Kroatien | Reiseführer für Nationalpark Brionische Inseln – Kroatien
Werbung
In anderen Sprachen

Nationalpark Brionische Inseln

Unterkunftssuche

Die Inselgruppe Brijuni (Brioni) besteht aus den Hauptinseln Veli Brijun (5,6 km²) und der nördlich gelegenen Insel Mali Brijun (1,1 km²) sowie zwölf weiteren kleineren Inseln und Riffen.

FAZANA Brionische Inseln.jpg

Nördwestlich von der Insel Mali Brijun liegt die Insel Sveti Marko und westlich liegen die Inseln Gaz, Okrugljak, Supin und Supinic.

Westlich der Hauptinsel Veli Brijun findet man die Inseln Galija, Grunj, Vanga, Madona und die Insel Vrsar, während südöstlich noch die beiden Inseln Sveti Jerolim und Kozada zwischen der istrischen Halbinsel und Veli Brijun liegen.

Insgesamt erstreckt sich der Nationalpark Brionische Inseln auf 36 Quadratkilometer. Das milde Klima und die hohe Luftfeuchtigkeit führten zu einer bestaunenswerten Artenvielfalt der Vegetation.

1983 wurde die Inselgruppe zum Nationalpark erklärt und ist nun einer der attraktivsten Nationalparks in Kroatien.

Ob einem exotische Tiere wichtiger sind oder zeitgeschichtliche Gegebenheiten, ist natürlich Geschmackssache.

Landkarte von den Brijuni Inseln


Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie für die Brionischen Inseln


Hier liegt Nationalpark Brionische Inseln

Mit der Maus kann man in der Karte navigieren. Mit den + / - Buttons oben links kann man die Karten rein- und rauszoomen.

Anreiseempfehlungen für den Nationalpark Brionische Inseln

Fazana ist der eigentliche Verbindungshafen zu den Inseln. Von hier aus sind individuelle Touren im Angebot. Den Nationalpark kann man allerdings auch von anderen Orten aus besuchen. Ab Pula und Rovinj werden etwas teurere Schiffreisen angeboten.

Für Segler oder Bootsfahrer

Das Ankern ist nur im Haupthafen Veli Brijun oder der Bucht Sv. Nikola auf Mali Brijun gestattet. Die Nautiker müssen sich zudem an der Rezeption des Hotel Neptun anmelden.

Kurzer Einblick in die Geschichte der Brionischen Inseln

Die Inselgruppe, die der Sage nach, das kleine Paradies auf Erden ist, wurde bereits vor 150 Millionen Jahren von den Tieren entdeckt und besiedelt, wie die Abdrücke des Dinosauriers Igvanodon und die Knochenfunde des diluvialen Rinds bezeugen.

Der Mensch kam erst später. Die älteste Siedlung auf Kap Ploce auf der Insel Veli Brijun stammt aus der jüngeren Steinzeit. Es folgten dann die illyrischen Verteidigungshügel (Gradine). Die Illyrer, Bauern, Viehzüchter, Seefahrer und auch Piraten haben jahrhundertelang die Inseln dicht besiedelt. Aber dies ging zu Ende, als die Römer die Inseln entdeckten.

Im Jahr 177 fiel die Inselgruppe an das Römische Reich, und mit ihnen kamen die römischen Landarbeiter, aber auch Eroberer, Kolonisatoren und Sklavenhalter. Es wurden prächtige Landhäuser und Schlösser erbaut. Mit dem Untergang Westroms übernimmt Byzanz die Herrschaft. Aus dieser Zeit stammen die Basilika der hl. Maria (5. Jh.) und die Kirche St. Petrus (6. Jh.) und das Byzantinische Kastrum in der Bucht Dobrika.

Nach Byzanz herrschten die Franken, dann gehen die Inseln in den Besitz des Aquiläischen Patriachats über. Im Jahr 1331 übernahm Venedig die Herrschaft und behielt diese bis 1797. In dieser Zeit suchte die Pest und auch die Malaria die Inseln heim und die Inseln wurden fast verlassen. österreich-Ungarn baute dann auf den Inseln Festungen, z.B. die Festung "Tegetthof" auf der Insel Veli Brijun, eine der stärksten Festungen im Mittelmeerraum.

Im Jahr 1893 kaufte der Industrielle P. Kuppelwieser aus österreich die Inseln für 75.000 Gulden und errichtete dort ein touristisches Mekka für die europäische und Weltelite. Er legte Parks und Gärten an, ließ die Malariasümpfe mit Hilfe von dem berühmten Bakteriologen und Nobelpreisträgers Robert Koch trocken legen. Es wurden Hotels erbaut, ein Spielcasino, die archäologischen Funde konserviert, er baute Sportanlagen, Hallenbäder mit warmen Meerwasser.

Den größten Aufschwung erlebten die Inseln in den Jahren 1912 und 1913. Einer der berühmten Gäste war Kaiser Wilhelm II. Nach Ende des 2. Weltkriegs wurden die Inseln 1947 zur Sommerresidenz von Josip Broz=Tito erkoren. Josip Broz, der die Inseln liebte und die Tier- und Pflanzenwelt erhielt und bereicherte, hatte hier fast alle Staatsmänner der Welt, Berühmtheiten aus Sport, Kultur und Wirtschaft, als Gäste. Unter anderem Prinzessin Margaret mit Lord Snowdon, Sofia Loren, Liz Taylor mit Richard Burton und Jackie Kennedy. Nach Titos Tod wurden die Inseln 1980 wieder freigegeben. Seine Residenz wurde von den nachfolgenden Präsidenten bis 1983 übernommen.

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Veli Brijun

Von den Brionischen Inseln kann nur die Hauptinsel Veli Brijun besichtigt werden. Inselgäste werden vom Festland her zum Hafen des Ortes Brijun übergesetzt. Die Insel ist autofrei. Auf ihr verkehrt ein Elektrozug oder man leiht sich Fahrräder aus.


Museum

Der kleine Ort Brijun verfügt über ein Provinzmuseum in einem renovierten venezianischen Kastell. Es gibt hier wechselnde Ausstellungen, insbesondere zur jüngeren Vergangenheit der Inseln.


Römische Villa Maritima

In der südlich des Ortes Brijun gelegenen Verige-Bucht befindet sich eine der schönsten und größten Villenanlagen in der Adria.

Byzantinisches Castrum

In der Bucht von Dobrika, an der Westseite der Insel, befindet sich ein Byzantinisches Castrum. Der Grundriss dieser Verteidigungsanlage ist noch gut zu erkennen. Daneben befindet sich eine dreischiffige Basilika.


Safaripark

Der Safaripark liegt im Norden der Insel und ist vor allem für Kinder ein Höhepunkt. Er bietet auch kunstvolle Gartenanlagen.

Wetter in Nationalpark Brionische Inseln

Hier sieht man das aktuelle Wetter in Nationalpark Brionische Inseln und eine Wettervorhersage für die nächsten Tage in Nationalpark Brionische Inseln. Zudem kann man anhand der Klimatabelle von Nationalpark Brionische Inseln eine Übersicht über durchschnittliche Sonnenstunden und die Regenwahrscheinlichkeit in der Region von Nationalpark Brionische Inseln ablesen.

Aktuelles Wetter und Wettervorhersage in Nationalpark Brionische Inseln

RSS feed konnte von http://adriaforum.com/tools/weather/weather/table2.php?city=pula&lang=de&type=rss nicht geladen werden!

Klimatabelle von Nationalpark Brionische Inseln

Klima in Nationalpark Brionische Inseln
Jan
Feb
Mar
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Max. Temperaturen
8
10
12
16
21
25
29
28
24
19
14
10
Min. Temperaturen
2
3
5
8
12
15
18
18
15
11
7
3
Sonnenstunden
4
4
6
7
6
10
11
10
8
6
4
3
Regentage
7
6
7
7
6
5
4
4
5
7
9
9
Wassertemperatur Adria
11
10
11
13
17
21
23
24
22
19
16
13


Sportangebote auf Veli Brijun

Hinter dem See Tiganj auf der Landzunge Barban kann man auf dem grössten Golfplatz Europas sein Ballgefühl üben.

Auf der Insel kann man auch Tennis spielen, radfahren oder Bogenschießen.

Strände der Brionischen Inseln

In der Nähe der Bucht Verige findet sich ein Badestrand mit FKK-Bereich und einem Restaurant.


Wissenswertes über die Insel Vanga

Auf dieser Insel besaß Josip Broz=Tito sein eigenes privates Quartier.

Persönliche Eindrücke und Erfahrungen zu Nationalpark Brionische Inseln

Hier findet man persönliche Eindrücke und Erfahrungen zu Nationalpark Brionische Inseln. Bitte nur sachliche Bewertungen schreiben. Anonyme Beiträge können gelöscht werden. Bitte schreibe hinter Deinem Beitrag Deine Signatur oder Namen rein.

Allgemeine Erlebnisse

  • Es sind noch keine Informationen bis jetzt eingetragen.

Was hat mir besonders gut gefallen

  • Es sind noch keine Informationen bis jetzt eingetragen.

Was hat mir weniger gut gefallen

  • Es sind noch keine Informationen bis jetzt eingetragen.

Reiseberichte zu Nationalpark Brionische Inseln

Hier finden sich Reiseberichte zu Nationalpark Brionische Inseln von ehemaligen Urlaubern aus Nationalpark Brionische Inseln.

Weitere Reiseberichte zu Brionische Inseln finden sich auf Reiseberichte-Kroatien.de

Hast Du auch einen Reisebericht zu Brionische Inseln geschrieben? Hier kannst Du ihn veröffentlichen.

Videos zu Nationalpark Brionische Inseln

Hier findest Du eine Auswahl von Reisevideos zu Nationalpark Brionische Inseln. Die Videos zu Nationalpark Brionische Inseln werden von dem Videoportal CroVideos.com bereitgestellt.

RSS feed konnte von http://www.crovideos.com/rss_search.php?searchkey=brijuni nicht geladen werden!

Aktuelle Beiträge aus dem Forum zu Nationalpark Brionische Inseln

Noch Fragen zu Nationalpark Brionische Inseln? Dann hilft das Forum weiter. Hier eine Auswahl der letzten Beiträge zu Nationalpark Brionische Inseln.

RSS feed konnte von http://www.adriaforum.com/kroatien/external.php?rss_keyword=brijuni&searchby=posttitle nicht geladen werden!

Hilfreiche Links



Dieser Artikel ist noch im Aufbau und bedarf einer Erweiterung. Es würde uns freuen, wenn Du den Artikel Nationalpark Brionische Inseln mit Deinem Wissen erweitern und verbessern würdest. Wie Du Dich einbringen kannst, erfährst Du hier.

Fetter Text