Werbung

Orangenbaum

Unterkunftssuche

Version vom 10. Juni 2008, 21:48 Uhr von Steinefee (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Flora & Fauna

Hauptseite


Bäume und Sträucher



Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie vom Orangenbaum

Wo wächst der Orangenbaum

Orangen werden überall auf der Welt in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut. Orangen wurde schon mehrere Jahrhunderte in China kultiviert, bevor sie in Europa ungefähr zu Anfang des fünfzehnten Jahrhunderts eingeführt wurden. Sie gehört zu der Familie der Zitrusfrüchte

Wissenswertes über den Orangenbaum

Es ist ein mittelmäßig großer Baum, oft zwischen 7 und 10 Meter groß, ungeschnitten kann dieser auch größer werden. Die Krone ist kugelförmig mit leichter Verzweigung bei veredelten Bäumen. Die Äste sind in der Regel stark und benötigen normalerweise keinen Schnitt außer um die Gestalt der Pflanze zu waren. Die Blätter von Orangen sind dunkelgrün und etwa 8 bis 13 cm lang. Das Blatt ist am oberen Ende zugespitzt und rund am Blattansatz, der Blattstiel ist schmal geflügelt. Kurze Dornen liegen in den meisten Blattachseln. Die Blätter sind immergrün und verbleiben etwa zwei bis drei Jahre am Baum. Die Blüten sind weiß und vollständig, die meisten Kultursorten sind selbstbestäubend. Dennoch sind Bienen bei der Bestäubungimmer noch sehr hilfreich. Einige Sorten haben nur wenige oder keine lebensfähigen Pollen, oder aber keine befruchtungsfähigen Fruchtknoten. Botanisch gesehen ist die Orange eine besondere Form der Beere.

Die Fruchtgröße ist abhängig von Sorte, Fruchtbehang und Kulturumstände, aber liegt im Durchschnitt zwischen 6 bis 10 cm im Durchmesser. Sie ist kugelförmig bis leicht oval, die Schalendicke liegt zwischen Grapefruit und Tangerine. Die Schale ist fast glatt, nur bei einigen Sorten leicht rauh oder knubbelig. Außer bei Navel Orangen haftet die Schale stark am Fruchtfleisch und lässt sich schwer entfernen. Schale und Fruchtfleisch sind von orangener Färbung, während diese Färbung von Klimaeinflüssen und Kultursorte abhängig ist. Kühle Klimabedingungen begünstigeren die Färbung in den rötlichen Bereichen, während konstant warme Temperaturen eher einen gelblichen Farbton mit grünlichen Flecken erbringt. Die Anzahl an Samen pro Frucht variiert sehr stark. Einige Sorten werden als Samenlos bezeichnet, beinhalten daher zwischen 0 und 6 Samen, während andere Sorten 15 bis 20 Samen pro Frucht beinhalten. Orangen benötigen eine sehr lange Reifeperiode und die ersten, frühreifen Kultursorten erreichen Reife ab September und die spätesten etwa ab März. Die Früchte aller Sorten können am Baum 'gelagert' werden für einige Monate, ohne das Qualitätsverluste auftreten.

Das bedeutendste Produkt der Orangen ist der Saft, aber auch die frischen Früchte erzielen einen hohen Stellenwert. Die Industrie entdeckte, das man Extrakte aus den Orangenschalen für die biologische Reinigung, und für die Parfümherstellung nutzen kann. Feine Orangenmarmeladen-und Gelees, Teezubereitungen und getrocknete Schalen zum Dekorieren sind häufig.

Aktuelle Beiträge aus dem Forum zu Orangenbaum

Noch Fragen zu Orangenbaum? Dann hilft das Forum weiter. Hier eine Auswahl der letzten Beiträge zu Orangenbaum.

RSS feed konnte von nicht geladen werden!

Hilfreiche Links

Dieser Artikel ist noch im Aufbau und bedarf einer Erweiterung. Es würde uns freuen, wenn Du den Artikel Orangenbaum mit Deinem Wissen erweitern und verbessern würdest. Wie Du Dich einbringen kannst, erfährst Du hier.

Fetter Text