Werbung

Gottesanbeterin

Unterkunftssuche

Version vom 11. Juni 2008, 20:58 Uhr von Steinefee (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Inhaltsverzeichnis

Bildergalerie der Gottesanbeterin

Wo lebt die Gottesanbeterin

Gottesanbeterinnen ( mantis religiosa) haben ihren Namen von ihrer Haltung, die aussieht, als würden sie ihre Vorderbeine gebetsähnlich hochheben. Sie leben in warmen, trockenen Regionen, in Deutschland sind sie selten zu finden ( z.B. in Südbaden) Im Mittelmeerraum ( z.B. Dalmatien,Insel Korčula kommen sie häufiger vor.

Wissenswertes über die Gottesanbeterin

Gottesanbeterinnen sind Meister der Tarnung . Sie passen ihre Farbe der Umgebung an und können braun oder grün sein. Die Männchen sind ca 6 cm groß und können fliegen, die Weibchen ca 8 cm und sind flugunfähig. Sie gehören zu den räuberischen Fangschrecken und sind tagaktiv. Unbeweglich verharren sie und warten auf Insekten, kleine Wirbeltiere, die sie mit ihren dornenbesetzten Vorderbeinen ergreifen. Es wurde schon beobachtet, dass die Weibchen nach der Paarung den Männchen den Kopf abbeißen.

Hilfreiche Links

.